gfx/inserenten_1.jpg
gfx/forum_1.jpg
gfx/events_1.jpg
gfx/impressum_1.jpg
gfx/rubriken/schamanismus.gif
Schamanismus

Autor: Sandra Turinski
www.sandraturinski.de

Vorwort

Dem Schamanismus wurde 1980 von der Weltgesundheits- organisation in der Behandlung psychosomatischer Erkrankungen dieselbe Bedeutung zuerkannt wie der westlichen Medizin.

Schamanismus

Schamanismus gab und gibt es in nahezu allen Kulturen. Der Schamanismus ist uns als das älteste Heilungssystem der Welt bekannt.
Das Wort S(ch)amane kommt aus dem Tungusischen und hat damit seinen Ursprung in Sibirien. Es bedeutet so viel wie "entflammt", "in Brand gesetzt". Eine indo-eurpäische Wurzel führt auch zum Wortstamm "Wissen, erkennen" zurück.
Im schamanischen Sinne gibt es weder gut noch böse. Es ist alles neutral. Nur wenn irgendwo ein Defizit ist oder etwas einen Platz eingenommen hat, wo es nicht hingehört, muss es wieder in ein harmonisches Gleichgewicht gebracht werden. Und dies ist die Kunst eines Schamanen. Er ist ein Vermittler heilender spiritueller Kräfte um negative Energiefelder in positive Kräfte umzuwandlen.


Der Schamane

Schamanen sind Priester, Heiler, Seelsorger, Lehrer. Einerseits ganz normale Menschen die ihren Lebensunterhalt verdienen, andererseits Wanderer und Mittler zwischen den Welten der Tiere, Pflanzen, Steine, der gesamten Natur und den Ahnen.
Ein Schamane ist eine Person die zwischen den Welten wandert. Es gibt Welten die in Koexistenz mit unserer materiellen Welt sind, uns aber verborgen bleiben. Sowie die materielle Welt verschiedene Welten hat (Menschen, Tiere, Pflanzen, Mineralien), existieren andere Welten auf unterschiedlichen Ebenen und Energiefrequenzen. Schamanen können die Grenzen ihrer Wahrnehmung erweitern und in diese Welten reisen, indem sie mit Hilfe von Techniken ihren Bewußtseinzustand verändern. Dadurch sind sie imstande Diagnosen ohne technische Geräte durchzuführen, Heilarbeiten zu verrichten und Inspiration und Kenntnisse zu erlangen.


Die Philosophie des Schamanismus:

Im schamanischen Weltbild geht man davon aus, dass alles lebt und belebt ist. Die menschliche Existenz ist nur eine von unzähligen Formen. In allen Formen exisitiert die Schöpferkraft, das Odem, der innere Geist des Lebens. Deshalb wird jede Existzenform, sei es als Pflanze, Tier, Steine etc. mit besonderem Respekt behandelt. Denn dadurch das der innere Geist des Lebens überall derselbe ist, ist alles mit allem verbunden.
Für Schamanen ist der Raum der im Umfeld zwischen Menschen, zwischen Dingen, aber auch der leere Raum in einem Gegenstand, innerhalb der Dinge kein durchsichtiges Nichts, keine weite Leere. Der Raum ist etwas, und hat genauso wie die Materie die wir kennen ganz bestimmten Eigenschaften und Merkmale. Wir wissen, dass physische Materie nicht fest ist, sondern sich aus Atomen zusammensetzt, die ihrerseits ja auch wiederum nicht aus komprimierter Masse bestehen, sondern aus Elektronen die um den Atomkern kreisen. Dieser Raum im Inneren und Dazwischen kann erforscht werden. Durch dieses Wissen können Schamanen wahrnehmen, was andere nicht zu sehen vermögen. Es ist eine Erweiterung des Bewußtseins auf nichtphysische Welten und Dimensionen.
Im schamanischen Konzept hat alles seinen Platz. Die physischen Welten wie die nichtphysischen Welten. Die Gesetze der Erde wie die kosmischen Gesetze.


Die Arbeit des Schamanen

Krankheit ist nach schamanischen Verständnis eine Störung des Gesamtgefüges, in der Mensch, Tier, Pflanze, Steine usw. in seiner Umgebung lebt. Etwas ist außer Balance, außer Harmonie geraten. Es gilt dieses Ereignis zu suchen und die Störung aufzuheben. Dazu gibt es vielfältige Möglichkeiten, Rituale usw. bis hin zu Essens-, Kleider, Schlaf-, Verhaltensvorschriften, Gabe von Kräutern, Steinen, Tieressenzen. Dazu kann auch eine Extraktion von etwas Störendem im Körper des Menschen kommen aber auch in seiner Umgebung und/oder der Rückholung eines Seelenanteils.
Durch die Arbeit und den Kontakt zu den eigenen Krafttieren und Helfern aus der nichtalltäglichen Wirklichkeit der geistigen Welt stärken Schamanen den Menschen und begleiten ihn in seiner Entwicklung.


Abschließend

Aufgrund der effektiven Heilerfolge interessieren sich immer mehr Menschen die in heilenden Berufen tätig sind für den Schamanismus und integrieren ihre Erfahrungen damit in Ihre eigene Arbeit.


Für die Nutzung von Textinhalten der gesamten Seite inkl. Unterseiten, bedarf es einer schriftlichen Genehmigung des Seiteninhabers. Es ist nicht gestattet Textinhalte dieser Seite für eigene Zwecke zu kopieren, zu nutzen bzw. zu vervielfältigen.
Rubriken-Filter
Nutzen Sie die Suche um nach Stichwörter bzw. Schlagwörter zu suchen:
Verwenden Sie ein '+' als Trennung, müssen beide Stichwörter im Inserat vorkommen.
Verwenden Sie ein ',' als Trennzeichen reicht bereits ein Suchtreffer.
Sie können auch Wortteile nutzen, falls es verschiedene Schreibweisen gibt.
Beispiel: 'Migräne+Heilung, Therap'