gfx/inserenten_1.jpg
gfx/forum_1.jpg
gfx/events_1.jpg
gfx/impressum_1.jpg
gfx/rubriken/entgiftung.gif
Entgiftung

Autor: Heilkunst-Praxis Petra
www.Heilkunst-Praxis-Petra.de

Entschlackung - Entsäuerung - Entgiftung

Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für seine Krankheit opfern.

Dieser Ausspruch von Sebastian Kneipp macht uns deutlich:
Nichts beeinflusst unsere Lebensqualität so sehr wie der Zustand unserer Gesundheit.


Was ist Gesundheit?

Gesundheit des Körpers heißt...
dass das Gewebe, die Organe, die Drüsen und die Zellen frei sind von Schlacken, von Übersäuerung und Giften und gleichzeitig die Mineralstoff-Depots aufgefüllt sind und der Körper ausreichend mit Vitaminen versorgt ist.

Gesundheit des Geistes und der Seele...
bedeutet Reinheit von Denken und Handeln.


Ursachen von Beschwerden?

Es gibt viele Ursachen, die uns nicht nur zu anfänglichen Beschwerden verhelfen, sondern langfristig auch zu Erkrankungen mutieren, die sogar chronisch werden können.
Gifte für unseren Körper sind z.B.:


Übersäuerung und Schlackstoffe
toxische Gifte
falsche Essgewohnheiten
Wassermangel
Stress - körperlich oder psychisch
Elektro-Smog und Erdstrahlung
Abgase
Licht- und Sauerstoffmangel
Pilze
frei Radikale
Bewegungsmangel
Mangel an körperlicher Arbeit


Der pH-Wert

Den Säuregehalt des Körpers kann man mit dem sogenannten pH-Wert ermitteln. Der pH-Wert sagt aus, wie stark der Körper gesäuert (vergiftet) ist. 'pH' heißt po-tentia hydrogenii (Kraft des Wasserstoffs).

Ist der Körper übersäuert, so hat er zuviel elektrisch positiv geladene Moleküle; ist der Körper basisch, so weist er zu viel negativ geladene Moleküle auf. Die pH-Wert-Skala reicht von 0 (sauer) bis 14 (basisch). Neutral ist ein Wert von 7, wobei der Idealwert für den menschlichen Körper bei 7,4 (leicht basisch) liegt.


Wie kommt es zu einer Übersäuerung?

Säuren gelangen durch unser Essen in den Körper oder werden direkt von ihm durch die Stoff-wechselprozesse gebildet. Aufgrund moderner Ernährung wird oft mehr säurebildende Nahrung zu sich genommen als früher, wie es der Körper aufgrund der trägen Evolution noch gewohnt ist.
Säurebilder sind u. a.:


Kaffee
schwarzer Tee
Limonaden
Zucker
Weißmehlprodukte
Alkohol
Tiereiweiß
Kochsalze
Wurst, Fleisch, Innereien
Käse
Fast Food


Was passiert bei einer Entgiftung?

Damit der Körper gesund bleibt bzw. wird, muss folgende Grundregulierung stattfinden:

Säure-Basen-Haushalt ausgleichen
Stoffwechselschlacken, wie Harnsäure und körperfremde, sowie giftige Substanzen ausleiten.

Wasserhaushalt ausgleichen
Genug trinken. Das Wasser dient als Lösungsmittel für die Stoffwechselvorgänge und gleichzeitig als Transportmittel für die Nährstoffe und letztendlich für die Ausscheidung über die Niere.

Mineral-Haushalt regulieren
Auf ausgewogene Ernährung achten, damit die Mineralstoff-Depots aufgefüllt bleiben oder werden. Die gelösten Mineralstoffe sorgen in Form von Ionen in den Körperflüssigkeiten für die Leitfähigkeit der elektrischen Ströme.

Hinzu kommt dann noch das Entgegenwirken von:
Bewegungsmangel
Mangel an körperlicher Arbeit
stressbedingte Lebensweise
und Schlafmangel


Einfluss der Übersäuerung auf das Blut

Übersäuerung beeinflusst die Verformbarkeit der Blutkörperchen; das führt dazu, dass das Blut nicht richtig fließen kann.
Daraus können folgende Erkrankungen entstehen:


Rheuma
Gicht
Haut- Irritationen
Krampfadern
Herz-/ Kreislaufprobleme


Was ist bei einer Übersäuerung zu tun?

Um einen übersäuerten Körper wieder zu neutralisieren, sollte man sehr auf die schon genannten Faktoren achten und sich möglichst strickt daran halten.
Zum Beispiel die Ernährung umstellen auf basische Kost:


Obst, Gemüse, Kartoffeln, Kräuter, Rohkost, ballaststoffreiche Kost. Das Trinken vorerst ausschliesslich auf stilles Wasser, Kräutertee oder verdünntem Obst- bzw. Gemüsesaft ausrichten.

Neben der Ernährung bitte auch auf den eigenen Körper und das Wohlbefinden achten. Bewegen Sie sich. Gehen Sie an die frische Luft - dabei wird Säuregehalt abgebaut.
Zum Wohlbefinden ist ein Entspannungsbad mit Düften sehr zu empfehlen, wobei sie nicht auf die Zeit achten sollten.
Zusätzliche Maßnahmen, die sehr zu empfehlen sind:


Atmungstechniken, Yoga, Qi Gong, Autogenes Training, Meditation, Feldenkrais, Energie-Arbeit, Verwendung von Naturprodukten zur Unterstützung der Nierenstärkung, Leber-/ Galle-Stärkung, Darmreinigung, Mittel zu Schwermetallbindung zwecks Ausleitung, Ganz-Körper-Entgiftungsbad, Elektrolyt-Fußbad* und natürlich auch ggf. die 'Psychologische Betreuung'

* die Ausleitung durch das Elektrolyt-Fußbad funktioniert physisch-chemisch. Es neutralisiert, leitet aus, stellt einen energetischen Ausgleich her, stärkt die Organe und hat sofortige Wirkung.

Elektrolyt-Fußbäder

Es empfiehlt sich, im Frühjahr und im Herbst jeweils eine Kur zu machen, da neben den genannten Effekten zusätzlich das Immunsystem gestärkt und eine verbesserte Lebensqualität erreicht wird.


Für die Nutzung von Textinhalten der gesamten Seite inkl. Unterseiten, bedarf es einer schriftlichen Genehmigung des Seiteninhabers. Es ist nicht gestattet Textinhalte dieser Seite für eigene Zwecke zu kopieren, zu nutzen bzw. zu vervielfältigen.
Rubriken-Filter
Nutzen Sie die Suche um nach Stichwörter bzw. Schlagwörter zu suchen:
Verwenden Sie ein '+' als Trennung, müssen beide Stichwörter im Inserat vorkommen.
Verwenden Sie ein ',' als Trennzeichen reicht bereits ein Suchtreffer.
Sie können auch Wortteile nutzen, falls es verschiedene Schreibweisen gibt.
Beispiel: 'Migräne+Heilung, Therap'